Unterstütze andere

in der Pflege

Bewirb dich jetzt

um einen Ausbildungsplatz

Ausbildung: Pflegefachhilfe

Was macht man als Pflegefachhilfe?

In der Pflegefachhilfe unterstützt du die Pflegefachmänner/Pflegefachfrauen teils eigenverantwortlich in der Grundversorgung älterer Menschen und assistierst bei therapeutischen und pflegerischen Maßnahmen. Dabei gehst du ihnen beim Umbetten, Essenreichen oder Baden der Senioren zur Hand. Du begleitest ältere Menschen beim Spazierengehen, führst Botengänge aus, hilfst beim Aufräumen, überziehst die Betten und bist Zuhörer oder Ansprechpartner für Belange aller Art.

Arbeitsfelder

  • Seniorenwohnbereiche oder Seniorenwohnheime
  • geriatrische Stationen in Krankenhäusern, in Pflegeheimen
  • Tagespflegeeinrichtungen
  • Sozialstationen / ambulante Dienste
  • Altentagesstätten
  • Altenbegegnungsstätten der Altenerholung
  • Kurhäuser

Karrierechancen

Der Abschluss in der Pflegefachhilfe eröffnet den Zugang zur dreijährigen generalistischen Pflegeausbildung sowie darauf weiter aufbauenden Qualifikationen.

Was sind Bestandteile des Unterrichts?

  • Gestaltung von Arbeits- und Beziehungsprozessen (220 Std.)
  • Gesundheit fördern und wiederherstellen (80 Std.)
  • Unterstützung bei der selbstbestimmten Lebensführung und Selbstpflege (220 Std.)
  • Assistenz bei besonderen Pflegeanlässen (180 Std.)

Insgesamt: 700 Std.

Themenbereiche des allgemeinbildenden Unterrichts sind integraler Bestandteil der verschiedenen Lernfelder.

  • Deutsch und Kommunikation
  • Politik und Gesellschaft
  • religiös-ethische Bildung

Nach einem Einführungsblock sind Montag und Dienstag als feste Unterrichtstage geplant. Der Praxistransfer findet in den Einrichtungen, den Trägern der praktischen Ausbildung, statt.

Ausbildungsbeginn, -dauer und -kosten

Ausbildungsbeginn

August / September eines jeden Jahres

Schulgeld

0,– € mtl. (die jeweils gültigen Schulgeldersatzleistungen nach Art. 3 und 4 des Bayerischen Schulfinanzierungsgesetzes sind mit dem Schulgeld verrechnet)

Ausbildungsdauer

12 Monate / Vollzeit

Hinweis

Die Ausbildung ist für dich kostenlos, denn deine Schulgebühren werden vollständig vom Freistaat Bayern getragen. Trotzdem genießt du bei uns alle Vorteile einer Privatschule.

Wie und wann kann ich mich bewerben?

Zulassungsvoraussetzungen

  • Mittelschule (Hauptschulabschluss)
  • Persönliche und soziale Kompetenz
  • einen Ausbildungsplatz in einer Pflegeeinrichtung (bei der Vermittlung sind wir gerne behilflich

Bewerbung

Bitte lass uns folgende Unterlagen zeitnah zukommen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • das letzte Zwischen- oder Jahreszeugnis

Bewerbungszeitraum

ganzjährig


Downloads

Flyer Pflegefachhilfe [763 KB]
Als Pflegefachhilfe unterstützt du die Pflegefachkräfte in der Grundversorgung älterer Menschen und assistierst bei therapeutischen und pflegerischen Maßnahmen.

So kann es nach deiner Ausbildung weiter gehen:

Fort- und Weiterbildungen

Während und nach der Ausbildung an unserer Berufsfachschule für Pflegefachhilfe hast du die Möglichkeit, verschiedene Fortbildungen an der Döpfer Akademie zu vergünstigten Konditionen zu belegen.

Karrierechancen

Der Abschluss in der Pflegefachhilfe eröffnet den Zugang zur dreijährigen generalistischen Pflegeausbildung sowie darauf weiter aufbauenden Qualifikationen.

Dein Ansprechpartner

Johannes Sindl
Johannes Sindl

Schulleitung Pflegeberufe

0941 6989862-0
0941 6989862-9
j.sindl@doepfer-schulen.de